Entlastung für ältere Lehrkräfte

Die Lehrerinnen und Lehrer Appenzell Ausserrhoden trafen sich am 4. Juni 2015 zur jährlichen Kantonaltagung im Fürstenlandsaal in Gossau SG. Traktandiert war u.a. die fehlende Altersentlastung im Kanton.

Als 2001 das geltende Schulgesetz in Kraft trat, wurden damit alle Regelungen zu Gunsten der älteren Lehrpersonen abgeschafft. Im Gegensatz zu den umliegenden Kantonen hat Ausserrhoden seither nichts mehr für die ältere Lehrergeneration getan. Die Nachbarkantone, beispielsweise St. Gallen, sind in dieser Sache deutlich grosszügiger. Dies führt zu einem Wettbewerbsnachteil für Ausserrhoden, indem sich Lehrpersonen überlegen, ob sie nicht frühzeitig in einen anderen Kanton wechseln sollen. Das fällt
umso leichter, als Ausserrhoden gemäss einer Erhebung des Schweizer Lehrerverbandes von 2014 der einzige Deutschschweizer Kanton ist, der keine Altersentlastung für Lehrpersonen bietet. Es besteht dringender Handlungsbedarf. Die an der Kantonaltagung versammelte Lehrerschaft fordert eine den umliegenden Kantonen entsprechende Altersentlastung und beauftragt den LAR-Vorstand, mit den zuständigen Behörden Verhandlungen darüber aufzunehmen.
An der Kantonaltagung 2016 werden erste Ergebnisse erwartet.

Download Pressetext Altersentlastung

Kommentare sind geschlossen.